Erfahrungen mit Medien

Dateien und Ordner verschlüsseln

Ich habe mich mit diesem Thema bislang noch nicht intensiv beschäftigt. Deshalb möchte mit diesem Beitrag den Austausch anstoßen und ein Programm vorstellen, das diese Aufgabe für einfache Zwecke gut erledigt. Ich freue mich über Erfahrungen von euch mit dem Programm.

Gestern im Kurs „Mobile Computer sicher nutzen / Internetsicherheit unterwegs“ im Bildungszentrum in Kirkel haben wir das kleine und kostenfreie Programm „Drag’n’Crypt ULTRA“ ausprobiert. Der Name klingt vielleicht etwas ungewohnt, aber das Programm hat eine deutsche Benutzeroberfläche, und es funktioniert sehr einfach.

Auf der Seite http://dcu.bplaced.net/home.html kann man es herunterladen. Laut Herstellerangaben funktioniert es unter 2000 XP Vista. Ich habe es auf meinem PC mit Windows 7 Ultimate 64 bit getestet, und es lief ohne Probleme. Es wäre schön, wenn jemand es ebenfalls mit Windows 7 testet und darüber berichtet.

Da der Hersteller auf seiner Seite keinen Hinweis gibt, dass es mit Windows 7 problemlos funktioniert, sollte man es ausführlich testen und im Internet nach entsprechenden Informationen suchen. Dass es bei mir funktioniert, heißt nicht, dass es auf jedem anderen PC auch problemlos klappt. Ohne Freigabe des Herstellers bleibt es ein Experiment ohne Garantie!

Das Programm muss nicht installiert werden. Nach dem Herunterladen entpackt man die Datei und klickt dann im Ordner „Drag’n’Crypt ULTRA“ die Datei „DCU.exe“ doppelt an.

Anschließend sieht man auf dem Bildschirm dieses Feld, das Dropzone genannt wird:

Dropzone

Dropzone

Die Datei oder den Ordner, den man verschlüsseln will, klickt man mit links an und zieht ihn mit gedrückter linker Maustaste auf diese Dropzone. Anschließend gibt man ein frei wählbares Passwort ein und wiederholt es:

Bedienfeld

Bedienfeld

Abschließend den Schalter „verschlüsseln“ anklicken und das wars schon.

Zum Entschlüsseln zieht man die verschlüsselte Datei auf die Dropzone, gibt dann das Passwort ein und die Datei ist wieder frei.

Eine ausführliche Anleitung, welche Einstellungen man noch vornehmen kann, gibt es in auf der Herstellerseite.
U.a. kann man es ins Kontextmenü des Explores integrieren. Möglich, dass das unter Windows 7 nicht funktioniert.

Eine weite Einstellung, die man vornehmen kann, betrifft das Löschen der Originaldatei. Wenn man diese Option auswählt, wird das Original gelöscht und nur die verschlüsselte Datei bleibt erhalten. Um die Einstellungen aufzurufen, klickt man mit der rechten Maustaste die Dropzone an und wählt dann „Einstellungen“.

Das Programm läuft auch prima vom USB-Stick.

Zum aktuellen Stand der Erfahrungen bitte die Kommentare beachten.

Print Friendly, PDF & Email

4 Kommentare

  1. wolf-dieter wolf-dieter
    1. Dezember 2013    

    Seit ein paar Tagen ist das Programm in der neuen Version 2.3.3 am Start. Hier kommt die Meldung wegen der „Prozessorkerne“ nicht mehr, wie es bei Windows 64-Bit Betriebssystemen der Fall war. Bald folgt eine neue Version bei der auch wieder die Nutzung des Kontextmenüeintrags unter 64-Bit funktioniert.

    Ich habe das Programm in dieser Version getestet und es funktioniert bei mir ohne Probleme. Das Programm läuft unter XP | Vista | 7 | 8(.1).

    Weitere Infos und Download

  2. wolf-dieter wolf-dieter
    11. März 2011    

    Der Autor des Programms hat per Email folgenden Stand der Dinge mitgeteilt:

    DCU läuft problemlos unter Windows 7 32-Bit.
    Und Windows 7 64-Bit geht die Funktion der Kontextmenüintegration im Explorer nicht.
    Außerdem erfolgt eine Meldung beim Programmstart die bei den anderen OS Versionen nicht ausgegeben wird. Ich werde hoffentlich in naher Zukunft die Zeit finden diese Probleme unter Windows 7 64-Bit zu lösen.

  3. wolf-dieter wolf-dieter
    15. Dezember 2010    

    Was auch nicht funktioniert: Wenn ich bei den Einstellungen auswähle, „Sicheres Löschen der Quelldatei“ wird der Ordner, den ich verschlüssele, nicht gelöscht. Die Dateien, die im Ordner liegen, werden allerdings (wie versprochen) im Original gelöscht. Auch mit dieser Einschränkung kann ich gut leben, da ich den Ordner ja auch einfach so löschen kann.

    Es klappt auch Dateien, die in einem Ordner, der in einem Ordner liegt, der wiederum in einem Ordner liegt, (also auf dritter Ebene) zu ver- und anschließend wieder korrekt zu entschlüsseln.

  4. wolf-dieter wolf-dieter
    15. Dezember 2010    

    Was bei mir (Windows 7 Ultimate 64 bit) nicht funktioniert, ist das Verschlüsseln von Ordnern. Laut Anleitung soll der Ordner inkl. aller Unterordner verschlüsselt werden. Bei mir werden allerdings nur die Dateien im Ordner und der Unterordner verschlüsselt, nicht die Ordner selbst. – Das ist kein echtes Hindernis, um das Programm zu benutzen. Ich kann die verschlüsselten Dateien einfach in einen neuen Ordner kopieren. Der Ordner ist dann zwar zugänglich, sein Inhalt aber nicht.