Erfahrungen mit Medien

Google Street View

Vor einiger Zeit hat Google auch im Saarland Autos auf die Reise geschickt, die mit einer auf dem Autodach montierten Kamera, Häuser und Straßen abgefilmt haben. Das Ergebnis kann man sich demnächst weltweit angucken.

Wer nicht möchte, dass sein Haus von allen angeschaut werden kann, hat drei Möglichkeiten:

  1. Eine Email an streetview-deutschland@google.com schicken
  2. Bei chip.de sich ein Formular herunterladen und dann auf dem Postweg Widerspruch einlegen:Google Germany GmbH
    betr.: Street View
    ABC-Straße 19
    20354 Hamburg
  3. Ab dem 16.8. auf dieser Seite www.google.de/streetview den Infos folgen und dann direkt im Internet widersprechen

Vielleicht sollte man auch kurz darüber nachdenken, ob es wirklich ein Problem ist, wenn das Haus da erscheint. Ein Gedanke dazu:

Es sind keine Livebilder, die Google zeigt, sondern Aufnahmen, die schon Monate vorher gemacht wurden. Als Hilfe für Einbrecher also deutlich schlechter geeignet als die Beobachtung des Hauses Tage vor dem Einbruchstermin.

Print Friendly, PDF & Email

5 Kommentare

  1. wolf-dieter wolf-dieter
    5. Dezember 2010    

    Im Blog gertis-pc-tipps.de gibt es eine schöne Anleitung, wie Google Street View funktioniert und aufgerufen wird.

  2. wolf-dieter wolf-dieter
    2. November 2010    

    Goggle hat eine Galerie mit StreetView-Bildern aus großen Städten veröffentlicht. – Sehenswert.

  3. wolf-dieter wolf-dieter
    25. August 2010    

    Bei netzwelt.de gibt es einen Beitrag zu Internetseiten, die schon länger Bilder von Häusern und Straßen im Netz präsentieren.

  4. 21. August 2010    

    Vielen Dank für diese kurze, aber sehr hilfreiche Beschreibung, wie man sich gegen StreetView zur Wehr setzen kann. 💡

    Gruß
    Jamie

  5. wolf-dieter wolf-dieter
    18. August 2010    

    Einen schönen Beitrag zum Thema Einbrecher und Google Street View gibt es hier. Im Kommentar zu diesem Beitrag wird vermutet, dass gerade die Häuser, die unkenntlich gemacht werden, die Einbrecher mehr anziehen als die sichtbaren.