Erfahrungen mit Medien

Interneteinstieg

Ein paar Tipps, die den Einstieg ins Internet ggf. leichter machen:

  • Wenn Sie sich zum ersten Mal mit dem Internet beschäftigen, werden Sie viele neue Dinge und fremde Begriffe hören. Lassen Sie sich davon nicht entmutigen oder verwirren: Was für Sie wichtig ist, werden Sie früher oder später behalten, wenn Sie es häufiger hören oder anwenden. Denken Sie an ihre erste Fahrstunde: Autofahren lernt man auch nicht in einer oder drei Stunden.
  • Nur weil Sie im Internet sind, müssen Sie nicht alles machen, was man im Internet machen kann. Sie interessieren sich für Auktionen, Onlinebanking, Sie möchten Reisen buchen und chatten? Nur zu – oder wollen Sie einfach Informationen suchen, vielleicht noch E-Mails verschicken und ab und zu die Preise für eine Anschaffung vergleichen? Machen Sie die Dinge, die Sie interessieren, und lassen Sie den Rest links liegen.
  • Der PC, der vor Ihnen steht, ist Ihr Freund, nicht Ihr Gegner. Gelegentlich macht der PC seltsame Dinge, und man weiß nicht warum. Das passiert jedem, der mit Computern arbeitet, egal wie lange oder wie intensiv er das tut. Wenn alles nichts hilft, schalten Sie den PC einfach aus oder ziehen Sie den Netzstecker. Ernsthaft beschädigen können Sie den PC so i.d.R. nicht. Es besteht jedoch die Gefahr, dass Sie dabei Daten verlieren. Machen Sie deshalb regelmä0ig eine Datensicherung.
  • Probieren Sie aus, was Sie sehen oder lesen. Falls etwas nicht klappt, nehmen Sie es leicht: Was beim dritten oder vierten Mal nicht klappt, funktioniert beim fünften oder sechsten Versuch.
  • Fragen Sie Freunde oder Bekannte nach Rat. Meistens hilft es, wenn man zu zweit vorm PC sitzt, der eine hat das gleiche Problem früher, die andere später, und vier Augen sehen mehr als zwei.
Print Friendly, PDF & Email